Unternehmen [Detail]

Eisstadion Wernau

Kategorie:

bis 20 Mitarbeiter, Esslingen, 2010

Soziales Engagement:

Das Unternehmen engagiert sich im Bereich der Jugendförderung auf vielfältige Weise. In den schwachen Monaten Oktober und November werden beispielsweise die Grundschulen der Umgebung kostenlos eingeladen einen Sporttag während der Morgenstunden im Eisstadion zu veranstalten. Lediglich die Leihgebühr der Schlittschuhe muss bezahlt werden. Der Gedanke entstand zum 30-jährigen Bestehen der Halle und soll beibehalten werden, um der wachsenden Bewegungsarmut der noch kleinen Kinder entgegenzuwirken. Spaß soll im Vordergrund stehen. Das Eisstadion wollte keine "Eintagsfliege" zum Jubiläum, sondern etwas Nachhaltiges schaffen, da es täglich den Umgang mit Jugendlichen pflegt und beobachtet wie sich die Jugendlichen weg vom Sport - hin zu den Medien bewegen.

Das Jugendhaus Kiwi erhält zudem ermäßigte Hallenmiete für das Projekt "KleinNefingen", das im Eisstadion stattfindet - eine Spielstadt in den Sommerferien als Ferienbetreuung. 220 Kinder nehmen teil und organisieren ihre eigene Stadt. Und auch die sogenannten "Minis" werden zu ihrer "Aktion nach dem Gottesdienst" zum Eislaufen eingeladen, die fester Bestandteil gemeinsamer Unternehmungen ist und das Miteinander fördert. Das Unternehmerehepaar findet, daß die Ministranten vorbildlich und einzigartig in ihrer Jugendarbeit sind und fördern das durch Unterstützung verschiedenster Art. Dort sind alle Kinder ohne irgendwelche besonderen Eigenschaften willkommen. Eingliederung statt Ausgrenzung wird bei den Minis gelebt. Darüber hinaus wird jungen Bands der Musikschule die Möglichkeit gegeben, während der Kinderdisco aufzutreten, was die Kinder auch während der Pubertät für die Musik begeistern soll!


Kontakt:

Eisstadion Wernau GmbH&Co.KG
Heike Mack
Stadionweg 12
73249 Wernau

Eisstadion.Wernau(at)t-online.de